Neue Vectron-Lokomotiven für Sbb Cargo International

Sbb Cargo International, die internationale Transportgesellschaft der Schweizerischen Bundesbahnen, hat mit der Übernahme der letzten beiden Siemens Vectron-Lokomotiven BR 193 aus einem Auftrag von achtunddreißig Einheiten ein umfangreiches Programm zur Modernisierung des rollenden Materials abgeschlossen. Dabei handelt es sich um die Rückgabe der letzten von Ffs Cargo geleasten Re620 und Re420. Mit dieser Operation hat die Eisenbahngesellschaft das Durchschnittsalter ihrer Lokomotivflotte halbiert, indem sie Multisystem- und energieeffizientere Maschinen eingeführt hat.

Während die Lokomotiven der ersten Serie (193 461 bis 478) für den Einsatz in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien konfiguriert wurden – und an der Lackierung mit der klassisch roten Front zu erkennen sind – sind die zwanzig Lokomotiven der zweiten Serie (193 516 bis 535) für den Einsatz in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Niederlanden geeignet und haben eine blaue Front. Alle zeigen auf der Seite einen Querschnitt durch die Schweizer Alpen als Symbol für das Hindernis, das für den Güterverkehr zwischen Nord und Süd zu überwinden ist.

Drei Lokomotiven der zweiten Siemens Vectron-Baureihe haben eine unverwechselbare Lackierung und einen Namen, der einem Fluss oder einer Stadt gewidmet ist. Die 193 518 Ticino ist den grossen Tunnelbauprojekten an der Nfta gewidmet, die mit der Fertigstellung des Ceneri-Basistunnels den nächsten Meilenstein erreichen werden. Auf der Seite der Maschine kann man also einen Blick in eine der beiden Tunnelröhren werfen. Das Rotterdam von 193 525 zeigt viele typisch holländische Merkmale, wie Tulpenfelder, Windmühlen und den Umriss von Rotterdam mit der Erasmusbrücke und dem Hafen von Rotterdam. Der Rhein 193 532 (Nightpiercer 2) zeichnet sich durch eine Nachtlandschaft mit einer Sternschnuppe aus. Diese Projekte wurden in enger Zusammenarbeit zwischen Sbb Cargo International und Railcolor Design durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.